Rezept drucken
Rezept: Pulled Pork
Pulled Pork am besten auf Burger Buns mit Krautsalat oder Clow Slaw mit viel BBQ Soße genießen.
Menüart Fleisch, Hauptgang
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 12 Stunden
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Personen
Menüart Fleisch, Hauptgang
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 12 Stunden
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Gib alle Gewürze in eine beschichtete Pfanne und röste sie bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten unter ständigem Rühren an. Dadurch werden die ätherischen Öle freigesetzt und dein Rub schmeckt viel aromatischer.
  2. Gib alle Gewürze in einen Mörser oder Kuchenmaschine und verarbeite sie zu einem Pulver.
  3. Fleisch waschen und trocken tupfen. Ggfs. Silberhaut abschneiden.
  4. Fleisch mit Senf einreiben.
  5. Danach mit den Gewürzen rubben. Wichtig beim Rubben ist, dass du nicht sparst. Das Fleisch muss von allen Seiten dick mit Rub bedeckt sein.
  6. Das Fleisch dick in Folie einwickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.
  7. ** Zubereitung im Ofen **
  8. Stelle einen Bräter mit heißem Apfelsaft oder Wasser (1l) unten in den Ofen und heize den Ofen auf 100-110 Grad vor.
  9. Lege das Pulled Pork mittig auf den Ofenrost. Stecke ein Thermometer in das Fleisch und hänge eines in der Nähe vom Rost (wenn möglich).
  10. ** Zubereitung auf dem Gasgrill **
  11. Ikea Bräter mit Rost. Unten rein 1 Pkg Apfelsaft. Oben drauf das Pulled Pork.
  12. Mit linkem und rechten Brenner Gasgrill auf 120 Grad vorheizen.
  13. Pulled Pork mittig auf Grill stellen (indirekte Hitze). Ein Thermometer ins Fleisch und eins zwischen den Rost.
  14. Bei 88 Grad Kerntemperatur (3 kg ca. 12 Std) Fleisch aus Grill nehmen.
  15. Mindestens 30min in doppellagiger Alufolie abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.
  16. Das Fleisch in einer Auflaufform pullen. Am besten geht das mit Meat Claws.
  17. Wenn es gepulled ist mit Burger Buns, viel BBQ Soße und Krautsalat genießen.
Dieses Rezept teilen
Rezept: Pulled Pork

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Follow by Email
INSTAGRAM